Drakensang Wiki
Advertisement

Die Attacke ist eine offensive Aktion im Kampf, die mit einer Nahkampfwaffe ausgeführt wird und dazu dient, seinem Gegenüber Schaden zuzufügen. Pro Kampfrunde wird üblicherweise eine Probe auf den Attacke-Wert gewürfelt. Der Wert ist abhängig von der getragenen Nahkampfwaffe und deren genutzem Waffentalent.

Berechnung: Attackebasiswert - 1/2 Effektive Behinderung + Waffen-Talentwert ± Waffen-Modifikator

Bei einem Nahkampfangriff muss der Angreifer mit einem W20 unter oder auf den Wert seines Attackewerts würfeln, um den Angriff erfolgreich auszuführen. Beispiel: Bei einem Attacke-Wert von 12 im Charakterbogen darf höchstens eine 12 geworfen werden, wenn der Angriff erfolgreich sein soll. Ansonsten verfehlt der Charakter seinen Gegner. Daher macht ein höherer Wert das Treffen einfacher.

Nach einem erfolgreichen Angriff kann der Gegner zudem eine Parade (evtl. in Form des Ausweichen, falls dieses höher ist) versuchen, jedoch nur, wenn er noch eine Parade in dieser Runde zur Verfügung hat. D.h. getroffen wird nur, wenn der Angreifer mit seinem AT-Wurf erfolgreich ist und dann der Verteidiger mit seinem PA-Wurf scheitert (oder erst gar nicht parieren darf). Angriffe von hinten (Rücken) können nicht pariert werden.

Wird eine 20 gewürfelt, verfehlt der Angriff automatisch (Patzer). Wird eine 1 gewürfelt, gelingt der AT-Wurf automatisch und der potenzielle Schaden wird verdoppelt. Der Gegner kann jedoch trotzdem noch eine Parade versuchen.

Bei den meisten (nicht allen) Sonderfertigkeiten ist der Attacke-Wurf automatisch erfolgreich, außer bei einem Patzer. Gewürfelt wird trotzdem, da bei einer 1 auch hier der Schaden verdoppelt wird und bei einer 20 ein Patzer kommt. Pariert werden kann eine Sonderfertigkeit genauso wie normale Angriffe (außer in der Beschreibung der Sonderfertigkeit steht etwas anderes).[1]

Siehe auch[]

Links[]

hilfreiche Erklärung zum Angriff

Advertisement