Drakensang Wiki
Advertisement
Avestreu Map

Karte von Avestreu

Avestreu ist das Gebiet, in dem das Abenteuer von Drakensang anfängt. Alles in allem ist es ein recht verschlafenes Nest und gerade deshalb wohnen hier viele Menschen gerne. Es geht alles viel ruhiger und beschaulicher zu, doch in letzter Zeit machen Räuberbanden die Umgebung unsicher. In Drakensang ist es dazu gedacht, um in das Spiel hineinzukommen; in Avestreu übt man sich im Kämpfen, löst die ersten Questen und macht sich mit der Spielmechanik vertraut. Dabei hilft einem das Tutorial.

Wichtige NPCs[]

Lehrmeister[]

Questen[]

Händler[]

Verbundene Gebiete[]

Weitere NPCs[]

Mögliche Gegner[]

  • Bär (Quest)
  • Feuerfliege
  • Kahlkopfräuber Botho
  • Kahlkopfräuber Lund
  • Kahlkopfräuber
  • Söldner Hügelboldt
  • Söldner Gundwein
  • Weißfell
  • Wildschwein
  • Wolf
    • Wölfe und Wildschweine erscheinen in Avestreu unendlich oft wieder, man kann sie für AP und Beute so oft jagen, bis einem langweilig wird oder bis man wegen zu hoher Stufe keine AP mehr bekommt.
    • In einer späteren Auflage (Patch 1.1 bzw. Gold-Edition) ist die Anzahl der Wölfe und Wildschweine auf 6 Spawns (das Auftauchen der Tiere) je Gegnergruppe begrenzt, man kann also jeden Gegner nur sechsmal besiegen. Danach erscheinen sie nicht wieder. Oma Rübenfein lamentiert hierbei über die Unvernunft "alle Wölfe zu töten und das Gleichgewicht im Dunkelwald in Unordnung zu bringen".

Nutzbare Pflanzen[]

Wissenswertes[]

  • Zufallstruhen:
    • "mittlere" Rüstungsteile: Lager auf dem Kahlkopf
    • 2x Bogenbau: hinter dem Zelt, vor dem Auralia steht sowie verfallenes Haus bei Mühle
  • Interessante Beute für Taschendiebstahl: Novize Nottel trägt mitunter ein Dokument namens Etherisches Geflüster mit sich. Dies ist die einzige Gelegenheit beim Taschendiebstahl in Avestreu, um wirklich etwas zu verpassen. Glücklicherweise gibt es später in Ferdok (in Ardos Anwesen) eine zweite Gelegenheit, bei der er das Dokument haben kann. (Novize Rufus hingegen hat immer Rakorium im Gespräch dabei. Beide Dokumente spielen bereits auf die größeren Zusammenhänge an.)
  • Wenn man mit Parzalon von Streitzig redet und ihm bis ans Ende zuhört bekommt man 15 AP.
  • Auch Bredo Bento hat eine Geschichte zu erzählen, auch hier gibt es 15 AP fürs Zuhören.
  • Es gibt einen Bug, der sich bis in die Gold-Version bzw. Patch 1.1 erhalten hat, und dessen Ausnutzung es dem Spieler erlaubt, ewig 5 AP beim Ansprechen von Feldwebel Erland mit einem Etikette TaW>3 zu bekommen, wenn man ihn wegen seiner Vergangenheit ausfragt.
  • Mit Menschenkenntnis>0 bekommt man bei Holzfäller Niebor 2x Ulmenholz und 5 AP.
  • Söldner Hügelboldt bietet einen Trainingskampf gegen ihn und Söldner Gundwein an und bietet als Siegespreis sein Schwert. Kämpft man allein gegen die beiden, bekommt man 30 AP für den Sieg. Nimmt man einen Gefährten mit in den Kampf, bekommt jeder 20 AP. Nimmt man zwei Gefährten mit in den Kampf, bekommt jeder 10 AP.
  • Im Nordosten in der Nähe der Klamm bei den Feuerfliegen findet sich eine Leiche mit einem Schlüssel und einer Schatzkarte. Etwas weiter im Gebüsch, hinter zwei Feuerfliegeneiern, findet sich die zugehörige Schatzkiste.
  • Auf dem Berg, wo wir Dranor finden, gibt es einige Fässer, die mit Geld und Haarnadeln gefüllt sind.
  • Wenn wir bis zur Unendlichkeit Wildschweine und Wölfe jagen (Anmerkung: in der Gold-Edition erscheinen Wölfe und Wildschweine nur bis zu 6 mal wieder), können wir uns Geld beschaffen. Wir erlernen dazu das Talent Tierkunde, denn damit können wir die Sehnen und Ähnliches der Tiere aufnehmen. Wenn das Inventar voll ist und wir einfach nichts mehr nehmen können, geht jeder der Gruppe miteinander ins Dorf und verkauft das Zeugs an irgeneinen Händler. Je höher das Talent Feilschen ist (es reicht, wenn ein Mitglied der Gruppe dieses Talent hat), desto besser der Erlös beim Verkauf der Gegenstände.
  • Genau das gleiche bei den Pflanzen. Wir erlernen Pflanzenkunde und machen uns dann auf den Weg, um alles abzugrasen (Pflanzen erscheinen nicht wieder, wenn sie einmal geerntet wurden). Vor allem Rhulana beherrscht Tier und Pflanzenkunde, sodass wir einfach alle Tiere töten, ausweiden und die Kräuter abernten können. So können wir vielleicht auf einer höheren Stufe und mit mehr Geld, sowie mit Talenten, die wir uns damit geleistet haben nach Ferdok gelangen!
  • Man kann ebenfalls im alten Mühlenkeller Fässer zerschlagen und Truhen plündern.
  • Vor der Weiterreise nach Ferdok lohnt es sich, darauf zu achten, wie viele Inventargegenstände die Helden tragen. Das bestimmt Art und Inhalt der Truhen auf der nächsten Karte (mehr Details siehe Crystals DSA-Foren).

Links[]

Advertisement