FANDOM


Zettel Avesschrein

Inventarbild Der Hexenschächter

Der Hexenschächter ist ein Auszug aus einem Verhörprotokoll der Inquisition. Obwohl dieses Dokument eigentlich in Gareth unter Verschluss gehalten wird, befinden sich je eine Abschrift in einer Truhe im Lager des Sonnenzugs hinter Großinquisitor da Vanya und eine in den Taschen von Kastan Wagnitz.

AbschriftBearbeiten

Der Inquisitor frug: Wessenthalben kochtest du das Hertzeblut der erschlagenen Arcanomanten?

Und der Delinquent sprach: Zu sammeln dero Cristalle des Hertzebluts, die tragen alle Zauberkraft, welche den Arcanomanten hoerig.

Der Inquisitor frug: Wessenthalben sammeltest du iene Cristalle?

Und der Delinquent sprach (responsio mortifera): Sie wachsen zu lassen in chymischer Loesung, dasz sie sich vereinen zum Adamantenen Hertzen. Ienes bringet mir selbst Zauberkraft, da ich koennt entflammen Euren Stuhl, einstuerzen lassen den Tempel und mich selbsten zum Inquisitor ernennen. Groeszer denn jeder Arcanomant waer ich!

Und der Inquisitor sprach: Du sprechest falsch und deine These ist falsch. Wie es in den Scripten Sigbans heiszt, ist das Madamantene Hertz der Mondin nit zu destillieren aus Herztblut, noch zu schoepffen aus gelbem Mondsalz. Noch ist es instrumentum der Zauberei, Hexerei oder Hesinderei, sondern vilmehr wird es dereinst in den Händen eines goettertreuen Diensers Madas Fluch aus der Welt tilgen. Erkenne die Wahrheit, Apostat!

aus den inquisitorischen Akten zum Prozess der-Praios Kirche gegen den 'Hexenschächter von St.Parinor', der 687 BF fünf Zauberkundige tötete und ihr Blut sammelte; aufbewahrt in den Bleikammern des Tempels der Sonne zu Gareth.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.