FANDOM


Dieses Forum wurde archiviert

Diskussionen anzeigen
Forum: Übersicht > Schneid oder Bastardschwert?


Ich hab' da mal eine spieltechnische Frage: Meine bisher stabschwingende Zauberweberin hat nun das Schild des Fendral bekommen und soll nun mit einer Einhandwaffe ausgestattet werden. Zur Wahl stehen für mich Schneid oder Bastardschwert mit 1W+4 bzw. 1W+5. Schneid hat als Sondereigenschaft 25% Chance auf Wunde, aber eben "nur" 1W+4. Was empfiehlt ihr mir? (Außer eine Zauberin sowieso hinten hinzustellen und zu zaubern ;-) ?) DieEchteAilia 15:25, 5. Sep. 2008 (UTC)

Ardos Familienschwert ist die bessere Wahl :-) aber das wolltest du nicht wissen. Spieltechnisch gesehen ist Bastardschwert bei hoher Körperkraft mit 11/3 zu 11/4 besser. Aber bei jeweils 4 schäden eine Wunde zu schlagen ist auch nicht zu verachten. Lytha Alexander 16:27, 5. Sep. 2008 (UTC)

Für eine Handvoll Dukaten ist ja auch noch offen bei mir. Momentan sagt er noch "Komm später wieder!"

Wie siehts im Moment denn mit Talenten aus? Welche Waffentalente hast du? Generell ist es besser sich auf 1 Waffe zu spezialisieren und falls diese 2H ist, das Schild nicht zu benutzen. Als Zauberin stehst du sowieso schon unter SP Druck. GhostNWN 18:55, 5. Sep. 2008 (UTC)


Als Rollenspieler vermutlich Magierrapier - ist natürlich kein Schwert, und das mit voller Absicht. Answonsten: Du wirst als Nicht-Kämpfer niemals die Trefferquoten oder Schadenswerte haben wie Kämpfer, siehe Attackebasiswert und Paradebasiswert. Auf den einen TP sollte es nicht ankommen, der KK-Zuschlag ist bei KKmax von 15 für beide Waffen identisch (nämlich 1). Um Wunden zu schlagen oder überhaupt Schaden zu machen, muss man aber auch erstmal treffen, und deine Talentpunkte im Schwertkampf würde ich lieber in Richtung Parade investieren, ebenso wie Defensiver Kampfstil I. Wichtig ist halt eine Waffe, mit der Du eine gute Parade schaffst, falls Du in den Nahkampf verwickelt wirst. --Jünger des Namenlosen (Talk) 21:19, 5. Sep. 2008 (UTC)

All Rollenspieler stimmt Fechtwaffen schon, aber wenn du nicht soviel Wert darauf legst, können Kampfmagier schon guter Kämpfer werden. Z.B. Gwendala oder mein Kampfmagier der sich auf Speere spezialisiert hat. Armatrutz gibt dir genügend RK mit Feuerüstung und AT/PA ist kein großes Problem (generell sowieso AW III und auf AT anstatt von PA spezialisieren da mit RG II du die Rüstung ohne Behinderung tragen kannst). Hab dann Sonderangriffe für OK I und Klingensturm+Todesstoß+Umreißen was ihn ziemlich Kampffest macht mit AU III. Mit Attributo KK kannst du auch locker mit Kämpfern mithalten. GhostNWN 22:22, 5. Sep. 2008 (UTC)

Erstmal vielen Dank Euch Allen. Hat sich inzwischen erledigt. So ein bißchen Rollenspiel soll schon sein und jetzt habe ich Seelensplitter. :-)
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.