Drakensang Wiki
Advertisement


Ruestungsgewoehnung

Rüstungsgewöhnung I

Schwere Rüstungen schützen zwar vor direktem körperlichen Schaden, schränken aber auch die Bewegungsfähigkeit eines Kämpfers stark ein. Wer den Umgang mit solchen Rüstungen gelernt hat, wird weniger durch sie behindert. Mit dieser passiven Sonderfertigkeit erhält ein Kämpfer einen kleinen Bonus auf seine Bewegungsfähigkeit.

Effekt[]

  • -1 Behinderung
    • Nur wirksam, wenn eine Behinderung vorliegt, die durch getragene Kleidung verursacht wird und diese ≥ 1 ist. Da das Spiel hier kaufmännisch rundet, ist dies schon der Fall, wenn die Summe der Behinderungswerte aller Kleidungsstücke 0,5 ergibt.
    • Auf die Berechnung der Behinderung, verursacht durch einen zu schweren Rucksack, hat die Sonderfertigkeit keinen Einfluss.
    • Der Effekt ist nicht kumulativ zu Rüstungsgewöhnung II und III. Berücksichtigt wird immer nur die beste der drei Sonderfertigkeiten, die ein Held beherrscht.

Voraussetzung[]

Benutzbare Waffentalente[]

  • keine

Kosten[]

Lehrmeister[]

Verwandte Sonderfertigkeiten[]

Tipps[]

  • Bandicam 2022-01-16 19-40-01-513
    Fährt man mit dem Cursor über die Anzeige der Behinderung unten rechts im Charakterbogen, wird der Basiswert der aktuellen Behinderung sowie ggf. die Höhe des Abzugs durch die Sonderfertigkeit angezeigt (siehe Screenshot).
  • Es ist durchaus eine Überlegung Wert, die Sonderfertigkeit auch Nahkämpfer erlernen zu lassen, die aufgrund eines geringen Freibetrages zur effektiven Behinderung typischerweise nur eine "leichte" Rüstung tragen, z.B. Fechtkämpfer. Dadurch können auch diese sich etwas schwerer rüsten, ohne in Gefahr eines AT/PA Abzuges durch effektive Behinderung zu kommen. Ein Punktabzug auf AW wird ebenfalls vermieden.
Advertisement